PSK -  Sportinfos des Sportbeauftragten

 

Bericht zur Tagung PSK-Sportrichter u. LG-Sportwarte 2019  >>klick hier<<

Jan 2019

 

Ab 2019 gilt eine neue verbindliche "Internationale Gebrauchshunde Prüfungsordnung" der FCI

 für Begleithunde, Gebrauchshunde und Fährtenhunde!

  • Die neuen Prüfungen sind der  FCI-PO - IGP  festgeschrieben. Die finden Sie  >>hier<<

  • Eine Schnellübersicht  finden Sie in der Liste der Prüfungsarten 2019  >>hier<<

         Es sind neue Formulare erforderlich, die finden Sie auf dieser Homepage im Vereichnis "Formulare". 
        Bitte aktualisieren Sie Ihre ggf. auf den OG-Homepages vorgehaltenen Formulare!

Jan. 2019

 

PSK-Helferschulung 06./07.April 2019 in Göttingen-Holtensen, Übungplatz OG Göttingen

Samstag: alle Helfer sind willkommen (auch weibliche Helferinnen, Anfänger, Fortgeschrittene)
Sonntag: Sichtung für PSK Einsätze.

Meldungen bitte an:  georg-benz@web.de

Georg Benz SpB PSK

Jan. 2019


Sportwartetagung  /  Ankündigung für 2020!

  • Für Februar/März 2020 ist wieder ein 2 Tageseminar mit Bernd Föry und Petra Reichmann geplant.

  • Eingeladen sind alle LG Sportwarte, OG Spw. Sowie interssierte Hundeführerinnen.und Hundeführer
    Unkostenbeitrag 50.-

  • Meldungen werden ab sofort angenommen  georg-benz@web.de

Jan. 2019

 

Bericht zur PSK-Sportwartetagung 2018  >>klick hier<<

März 2018


Neuer Leistungsrichter im PSK

Nach erfolgreicher schriftlicher, mündlicher und praktischer Abschlussprüfung am 09.10.12.2017 sowie der Bestätigung des PSK Vorstandes,  wurde Herr Stephan Übelmesser zum Leistungsrichter des PSK ab 2018 ernannt.
Wir wünschen Ihm bei der Ausübung seines Amtes, viel Freude und eine glückliche Hand.

Georg Benz, SpB-PSK

Jan. 2018


Ansprechpartnerin für THS im PSK

Zum 01.01.2016 wird der SpB des PSK im Bereich THS,  von Frau Brigitte Kißner unterstützt.

Kontaktiert Sie mit Euren Anliegen, gebt Ihr Euer Vertrauen! Sollten jedoch Probleme auftreten, werden diese in Absprache mit unserem SpB geregelt.

E-Mail: brigitte.kissner@t-online.de

Dez. 2015


Ansprechpartnerin Rally-Obedience im PSK

Die Sportfreundin Svenja Fuchs von der OG Bonn, hat im Mai beim DVG,  bei Frau A. Just, Beauftragte für Rally-Obedience, ein Seminar mit abschließend erfolgreicher Abschlussprüfung besucht.Sie wird weitere Fortbildungsseminare besuchen. Somit ist Sie berechtigt als Multiplikator im PSK Sachkundeschulungen in Rally Obedience durchzuführen.Mitglieder/Ortsgruppen, die Interesse an Rally Obedience haben, wenden sich bitte an Svenja Fuchs.E-Mail: jugend-psk-bonn@gmx.de

Dez. 2015


Der Länderpokal ist die 2. Chance für eine Qualifikation zur PSK-DM für Riesenschnauzer und PSK-DM für Fährtenhunde.

Teilnehmer in den Sparten IPO 3 und FH 2 haben die Möglichkeit, sich über den PSK-Länderpokal zu den Bundesveranstaltungen PSK-Meisterschaft-IPO und PSK-Meisterschaft-FH unter bestimmten Voraussetzungen zu qualifizieren:

a) Nach Teilnahme im laufenden Sportjahr bei der Landesmeisterschaft, jedoch ohne die Qualifikationspunktzahl zu erreichen (der Länderpokal ist die 2. Chance für eine Qualifikation)

b) Ausnahmeregelung bei verhinderter LGM-Teilnahme:Diese kann im Einzelfall vom SpB-PSK genehmigt werden wenn ein Starter nicht bei der Landesmeisterschaft seiner Landesgruppe teilnehmen konnte. Die Gründe können z. B. sein: - Krankheit des Hundes oder des Hundeführers am Datum der Landesmeisterschaft    (Attest muss vorliegen)  - Welpenzeit der Hündin während der Landesmeisterschaft.

c) Für eine Qualifikation über die Teilnahme am PSK-Länderpokal gem. a) und b) gelten die gleichen Mindestpunktzahlen wie bei einer Qualifikation über die PSK-Landesgruppenmeisterschaften.d) Teilnehmer am PSK-Länderpokal mit erreichten Mindestpunktzahlen im laufenden Sportjahr haben nur dann eine Startberechtigung zu den PSK-DM-IPO und PSK-DM-FH, wenn die maximale Teilnehmerzahl nicht erreicht wird.                                         Beschluss der JHV 2015:


PSK-Helfersichtung 2015
,
Bericht von Renate Rank >>klick hier<<


Kurzbericht zur Tagung der LG-Sportwarte 2015, 
Bericht von Monika Heidrich >>klick hier<<


Prüfer für HF-Sachkunde gem. Hundegesetz Niedersachsen

Ab 01. Juli 2013 ist jeder Hundehalter in Niedersachsen verpflichtet einen Sachkundenachweis abzulegen.

Zur Abnahme sind u. a. alle LR u. alle Prüfer zum VDH-HFS berechtigt. Sie müssen sich in ihrer Heimatgemeinde NDS eintragen und als Prüfer registrieren lassen. Als Nachweis ihrer Qualifikation reicht der LR- bzw. Prüfer-Ausweis. Nach Registrierung erfolgt die Bestätigung mit Prüfernummer, Infos und Zugangscode zum Abruf von Prüfungsunterlagen.


Startverbot für tragende und säugende Hündinnen -Sperrfristen-

Der VDH-Vorstand hat in seinen Sitzungen am 4. Januar und 30. Mai 2013 folgende Änderung der Prüfungsordnungen im Bereich Hundesport und Gebrauchshundewesen beschlossen:

  • Eine Hündin darf ab dem 19. Tag nach dem Deckakt in keiner Prüfung und keinem Wettkampf innerhalb des Gebrauchshundsports, Windhundrennsports sowie aller weiteren im VDH durchgeführten Hundesportarten geführt werden.

  • Dieser Ausschluss von sportlichen Prüfungsaktivitäten gilt bis zur vollendeten 12. Woche nach dem Wurftag.

  • Im Bereich Ausdauer darf ab dem Deckakt keine Belastung mehr stattfinden.


Am 02.06.2013 wurde Georg Benz in das Vorstandsamt  Sportbeauftragter des PSK gewählt.

  • Georg Benz, Lorenzstraße 14, 76359 Marxzell, Tel.: 07248 / 23 24 26, Fax: 07248 / 23 24 27
    eMail: georg-benz@web.de

Er wird weiterhin unterstützt von Ludwig Hornsmann, Wischhörn 33, 25436 Uetersen,
Tel.: 04122 / 7827,  Fax: 04122 / 48104, mobil: 0172-9431670,

eMail: ludwig.hornsmann@alice-dsl.net


Ausdauerprüfungen (AD)

PSK-Ausdauerprüfungen müssen streng nach der entsprechenden PSK-Richtlinie durchgeführt werden.
Soll die AD für die Körung des PSK anerkannt werden, ist es erforderlich, dass diese bei einer PSK-Veranstaltung von PSK-Körmeistern, PSK-Leistungsrichtern und ab 01.07.2013 auch von PSK-THS-Leistungsrichtern abgenommen wurde.

 


Ab 2013 ist eine Neufassung der Richtlinie für das Team-PSK gültig!
        >>hier<< als WORD-Datei
 

Ab 2013 ist eine Neufassung der Richtlinie für die PSK-DM für Fährtenhunde gültig!
        >>hier<< als WORD-Datei
 

 

Einsatz von Leistungsrichtern aus anderen VDH-Vereinen  

Gemäß vereinsübergreifender VDH-Regelung gilt folgendes:
„Die Freigabe des Leistungsrichters (LR) erfolgt nur nach einer Anfrage des anfordernden Verbandes an den entsendenden Verband.“
Verfahrensweise im PSK:
Die einladende Ortsgruppe stellt den Terminschutzantrag über die Geschäftstelle des PSK. Im Terminschutzantrag ist anzugeben, ob beabsichtigt ist, einen Richter aus einem anderen Verband einzuladen. Die Geschäftsstelle informiert den SpB-PSK und dieser beantragt die Entsendung des LR beim zuständigen Obmann des jeweiligen Vereins/Verbandes.
Terminschutz wird erst nach erfolgter Freigabe erteilt.

Leistungsrichter aus anderen Verbänden dürfen frühestens nach zwei Jahren erneut in der gleichen Ortsgruppe eingesetzt werden. Dies gilt auch für Freistellungen von PSK-LR für andere Verbände.


Die freie Richterwahl innerhalb des PSK ist nicht betroffen.

 

PSK-Sonderregelung für UPr-Prüfungen mit Zwergrassen    

  • Für Zwergschnauzer, Zwergpinscher und Affenpinscher werden die Gewichte der Apportierhölzer wie folgt festgelegt:
    UPr 1 - 250 Gramm für alle Bringübungen
    UPr 2 - 400 Gramm auf ebener Erde / Hürde und Kletterwand 250 Gramm
    UPr 3 - 650 Gramm auf ebener Erde / Hürde und Kletterwand 250 Gramm
    Die Höhe der Hürde wird auf 50 cm festgelegt.
    Die Höhe der Schrägwand wird auf 160 cm reduziert.
    Alle anderen Anforderungen entsprechen den Vorgaben der gültigen Prüfungsordnung.

 

PSK-Sportbeschlüsse aus der JHV 2009
  • Auch für den Start in der Seniorenklasse Agility (A2) werden ab sofort Punkte für das PSK-Sportabzeichen vergeben.
  • Am Veranstaltungstag des Länderpokals gilt ab sofort eine Terminschutzsperre für alle Sportveranstaltungen.
  • Jugenliche VPG-Hundesportler haben ab kommendem Jahr die Möglichkeit sich über die LGM für die Teilnahme an der Jugendmeisterschaft des PSK zu qualifizieren.