Bericht zur

Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde im PSK 03.-05.10.2014

 

 

Die PSK-DM fand in der Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saar statt. Ausrichter war die PSK-Ortsgruppe Kaiserslautern.

10 Riesenschnauzer und 2 Zwergschnauzer waren gemeldet, die sich über ihre erfolgreiche Teilnahme an der jeweiligen Landesmeisterschaft qualifiziert hatten.

 

Nach der Veterinärkontrolle und der Auslosung mit Übergabe der Startnummern am Freitag bereiteten sich die Teilnehmer innerlich auf die bevorstehenden zwei Prüfungstage vor.

 

Das Wetter war durchgehend freundlich. Alle gingen deshalb zuversichtlich mit ihren Hunden zu ihrem Fährtenansatz. Am Samstagabend war die Hälfte der IPO-FH geschafft und man traf sich abends zum obligatorischen Hundeführerabend dieser DM.

Im Verlauf der Fährtenarbeit und der Bekanntgabe von Ergebnissen zeichnete sich bereits ab, dass die Zwergschnauzer sehr gute  bis vorzügliche Arbeit leisteten. Vier der 10 Hundeführer mit ihren Riesenschnauzern blieben mit der Punktzahl leider unter 70.

 

Am Sonntag gingen wieder alle frohen Mutes an den Start. Wieder blieben leider zwei Riesenschnauzer unter der magischen Zahl 70. Aber die Überraschung war perfekt, als feststand:  zwei Teams mit ihrem Zwergschnauzer mit gleicher Endpunktzahl 191 aus beiden Tagen waren Deutsche Meister der PSK-DM-FH 2014 in der anspruchsvollen Stufe IPO-FH!

Aber auch 6 weitere Teilnehmer mit ihrem Riesenschnauzer hatten das Ziel erreicht und waren glücklich. Vier Teams waren leider an beiden Tagen nicht so erfolgreich und trugen ihr sportliches Schicksal mit Fairness.

 

 

 

Die beiden Leistungsrichterinnen Renate Hummel und Monika Heidrich bewerteten Suchleistungen an beiden Tagen angemessen und nachvollziehbar. Sie vollbrachten, ebenso wie der Prüfungsleiter, gewisse körperliche Leistungen auf dem teilweise schweren Boden.

 

Der Verein meisterte die Aufgabe souverän und es klappte alles optimal von der Auslosung bis zur Siegerehrung. Alles war gut vorbereitet und durchorganisiert, sowohl mit weitreichendem geeignetem Fährtengelände, Einsatz guter Fährtenleger und umfangreicher Versorgung im Gelände. 

 

Herr Wilhelm Ziegler betonte als LG-Vorsitzender, dass man sich bewusst sein muss, wie lange sich die teilnehmenden Teams auf diese Veranstaltung vorbereitet haben und zeigte sich froh darüber, dass man organisatorisch in der Lage war, eine PSK-DM durchzuführen.

 

Der Prüfungsleiter Georg Benz würdigte bei der Siegerehrung die gezeigten Leistungen, dankte der OG-Kaiserslautern für die Bereitschaft zur Übernahme der PSK-DH-FH 2014 und schloss dabei die Bauern und Jagdpächter für die Bereitstellung des Fährtengeländes ein.

/LH